Recherche avancée

Berlin > Kultur > Maison du Grand-Duché de Luxemburg > TANZ | Warrior: Ein Tanzsolo von Anne-Mareike Hess | DOCK... >

TANZ | Warrior: Ein Tanzsolo von Anne-Mareike Hess | DOCK 11 in Berlin | 14.-17. Februar 2019

Mittwoch, 09. Januar 2019

Die Luxemburger Choreografin und Tänzerin Anne-Mareike Hess präsentiert vom 14. bis zum 17. Februar 2019 ihr neues Tanzstück „Warrior“. Nach „Synchronization in process“ (2016) und „Give me a reason to feel“ (2017), ist „Warrior“ die dritte Arbeit im Kontext der laufenden Recherche von Anne-Mareike Hess zum Thema emotional body.

My enemy is my fear
And it takes my breath away
So I call to fight with love, open up my heart
I call you to fight with love, open up your heart

Verleitet von dem Glauben, dass unerbittliche Stärke alles ist, was wir brauchen, um Dinge zu erledigen und die Welt zu retten, nimmt uns Choreografin Anne-Mareike Hess in ihrem neuen Solo mit auf den Weg, eine Kriegerin zu werden. In einer Klanglandschaft aus erst verzerrten und zunehmend weicheren Stimmen legt sich so entlang ihres Körpers nach und nach ein zutiefst poetisches Abbild menschlicher Zerrissenheit und Sehnsucht nach Harmonie frei. Ein tanzender Körper, gefangen in einem ewigen Kampf mit seinen Emotionen.

Anne-Mareike Hess studierte am Conservatorium in Luxemburg, an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main und anschließend an der HZT Inter-University Center for Dance in Berlin. Der Fokus ihrer künstlerischen Arbeit liegt auf Körper am Rande, die Wahrnehmung physischer und psychologischer Grenzen und die Such nach Veränderung. Anne-Mareike Hess trat mit ihren Stücken bereits auf mehreren Festivals und anderen Veranstaltungsorten auf. Sie arbeitete unter anderem mit dem US-amerikanischen Tänzer und Choreograph William Forsythe (Human Writes), der norwegischen Tänzerin und Choreographin Rosalind Goldberg („MIT“ und „Jump with me“) und der norwegischen Choreographin Ingri Fiksdal („cosmic body“) zusammen. Sie war auch als Dramaturgin für Lea Martini und Lea Moro tätig.

2012 erhielt Anne-Mareike Hess den Preis für junge Künstler von der Stiftung zur Förderung junger Talente und 2015 den „Danzpraïs“ vom Kulturministerium in Luxemburg.

 
Wann: 14.-17. Februar 2019, jeweils um 19.00 Uhr

Wo: DOCK 11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin

Ticketreservierungen: 030 351 203 12 / ticket@dock11-berlin.de  

Tickets: 14.- Euro / 10.- Euro ermäßigt

 
Weitere Informationen unter: www.dock11-berlin.de und www.annemareikehess.com

Unterstützung: Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois - TROIS C-L, Ministère de la Culture Luxembourg, Fonds culturel national Luxembourg, Fondation Indépendance, The Swedish Arts Grants Committee

Residenzen: Dancehouse Melbourne (AUS), Skogen (SE), O espaço do Tempo Montemor-O-Novo (PT)

Mit der Unterstützung des Grand Luxe network 2017-2019

( Quelle )

Zurück zur Ausgangsseite