Recherche avancée

Berlin > KULTUR > Maison du Grand-Duché de Luxemburg > KONZERTHINWEIS | Jean Muller in der Elbphilharmonie Hambu... >

KONZERTHINWEIS | Jean Muller in der Elbphilharmonie Hamburg | 01.02.2020

Mittwoch, 08. Januar 2020

Der Luxemburger Pianist Jean Muller gibt am Samstag, dem 1. Februar ein Konzert in der Elbphilharmonie Hamburg.

© Kaupo Kikkas

Jean Muller wurde in Luxemburg-Stadt als Sohn des Klavierlehrers Gary Muller geboren. Er war erst sechs Jahre alt, als er seinen ersten Klavierunterricht am Conservatoire de Luxembourg besuchte. Mit 15 Jahren verbrachte er ein Semester mit Teofils Bikis in Riga, Lettland, bevor er seine Studien in Brüssel, Paris und München, u.a. bei Gerhard Oppitz und Michael Schäfer, fortsetzte. Er wurde auch von Anne Queffélec, Leon Fleisher, Janos Starker und Fou Ts'ong betreut. Muller ist in ganz Europa und darüber hinaus sowohl in Konzertsälen als auch bei Musikfestivals aufgetreten. Neben seinen Soloauftritten spielt er häufig mit dem Bayerischen Staatsorchester, den Münchner Symphonikern und dem Philharmonischen Orchester Luxemburg zusammen. Er hat mit vielen namhaften Dirigenten zusammengearbeitet, darunter Frédéric Chaslin, Zubin Mehta und Bramwell Tovey. Seit 2016 ist Jean Muller künstlerischer Leiter des Orchestre de Chambre du Luxembourg.
In seinem umfangreichen Repertoire, das alle Epochen bis zu zeitgenössischen Kompositionen umspannt, spielt auch die Klassik eine große Rolle, hat er doch sämtliche Klaviersonaten Ludwig van Beethovens viele Male im Konzert gespielt und aufgenommen. Nun tut er ein gleiches für Mozart – die erste CD ist jüngst erschienen – und dieses Konzert am 1. Februar gibt einen Einblick in das Fortschreiten des Projekts.

 
Mehr Infos unter:

www.pianistjm.com
www.elbphilharmonie.de/jean-muller-klavierabend

Zurück zur Ausgangsseite