Recherche avancée

Berlin > Aktuelles aus Politik und Wirtschaft > Jean-Claude Juncker erhält den Karlspreis 2006 in Aachen >

Jean-Claude Juncker erhält den Karlspreis 2006 in Aachen

Publié le jeudi 25 mai 2006

Der Internationale Karlspreis 2006 wurde dem Premierminister Jean-Claude Juncker im Krönungssaal des Rathauses zu Aachen am 25. Mai verliehen. In der Urkunde ist zu lesen :

"In Würdigung seiner Rolle als Motor und entscheidender Akteur bei nahezu allen Integrationsfortschritten der vergangenen zwei Jahrzehnte, als Vermittler, Mediator und Brückenbauer zwischen Politik und Bevölkerung ebenso wie zwischen den so unterschiedlichen Mitgliedern der Gemeinschaft, und in Anerkennung seiner Rolle als ein Vordenker des Vereinten Europas der Zukunft ehrt das Direktorium der Gesellschaft für die Verleihung des Internationalen Karlspreises zu Aachen im Jahre 2006 den Regierungschef des Großherzogtums Luxemburg, Herrn Premierminister Dr. h.c. Jean-Claude Juncker.'

Die Laudatio auf Jean-Claude Juncker wurde vom früheren Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl gehalten. In seiner Rede ist der Premierminister auf die Rolle Europas als Friedenskontinent, den wirtschaftspolitischen Aufbau Europas und die sozialpolitisch erfolgreiche Europäische Union eingegangen. Zum 3. Mal wird Luxemburg mit dem Karlspreis geehrt. 1986 wurde dem Luxemburgischen Volk der Karlpreis gewidmet. Damit wurde das Volk des kleinsten Landes der Europäischen

Gemeinschaft dafür geehrt, dass es zu den überzeugten Europäern der ersten Stunde zählte und seine Politiker wichtige Beiträge zur Europäischen Einigung geleistet haben. Stellvertretend für Sein Volk nahm Seine Königliche Hoheit Großherzog Jean von Luxemburg den Karlspreis 1986 entgegen. 1960 wurde dem Ehrenstaatsminister und Kammerpräsident des Großherzogtums Luxemburg, Herrn Dr. Joseph Bech , der Karlspreis verliehen. Joseph Bech wurde für "seine Lebensarbeit und seine hohen Verdienste für die Einigung Europas, die im Völkerbund begann und in den europäischen Institutionen ihre zielbewusste und erfolgreiche Fortsetzung fand", gewürdigt

 

 

Neue Veröffentlichung des Presse- und Informationsdienstes der Regierung (in französischer Sprache)

 

 

Le Prix Charlemagne - Le Grand-Duché de Luxembourg à l'honneur pour la 3e fois

 

Retour