Recherche avancée

Berlin > Kultur > LUXEMBURG ist TANZ >

LUXEMBURG ist TANZ

Lux ist Tanz 1

 

LUXEMBURG ist TANZ vom 24. bis zum 28. Oktober 2011 in Berlin

Mit unserem nun dritten Festival "Luxemburg ist ..." präsentieren wir dieses Jahr in Berlin eine weitere Facette der vielschichtigen Luxemburger Kulturszene, nämlich den Luxemburger zeitgenössischen Tanz.

Wir freuen uns sehr, Ihnen dieses Jahr gemeinsam mit unseren Partnern, dem Heimathafen , dem Theater an der Parkaue - Junges Staatstheater Berlin , dem Staatsballett Berlin , dem Tanz ist KLASSE! , dem DOCK11 , dem Laborgras , und der HALLE TANZBÜHNE BERLIN , das Programm vorzustellen.

 

24. Oktober 2011

19.30 Uhr

Eröffnung des Festivals LUXEMBURG ist TANZ

Heimathafen

Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin

LIFE, Anu Sistonen

Leidenschaft. Nostalgie. Traurigkeit. Wut. Aber auch Liebe und Glück. Vor allem: die Melancholie. Wörter, die die ganze Tiefgründigkeit und die Schönheit der Musik von Astor Piazzolla beschreiben.
Mit der Musik von Astor Piazzolla hat Anu Sistonen eine tiefgreifende Inspiration erfahren und dies ist in Life zu spüren. Man kann die „Gefühlsachterbahn” nachempfinden, die eine Person erleben kann, wenn sie in einem fremden Land lebt. Warum diese ewige Nostalgie?

Choregrafie: Anu Sistonen
Tanz: Jonna Aaltonen, Ares D’Angelo, Ville Oinonen, Sarah Picard, Anu Sistonen
Musik: Aconcagua Quintet
Licht: Jean Brücher
Kostüme: Peggy Wurth
Koproduktion: Théâtre d’Esch, TROIS C-L

Mit der Unterstützung des Ministère de la Culture luxembourgeois, der Fondation Indépendance und des Institut culturel finlandais pour le Benelux

Mehr Infos:
anusistonen.webs.com
anusistonen.webs.com/apps/videos/videos/show/8948317-life

25. Oktober 2011

19.00 Uhr

Theater an der Parkaue – Junges Staatstheater Berlin

Parkaue 29, 10367 Berlin

ON MY SKIN, Bernard Baumgarten

In ON MY SKIN bannt der Choreograf Bernard Baumgarten, einer der wichtigsten Repräsentanten der Tanzszene Luxemburgs, das Thema der menschlichen Haut in sinnliche, fließende Bewegungen von großer Geschmeidigkeit und Farbenfreude. Die Haut und ihre individuelle Wahrnehmung werden zum bestimmenden Element des Geschehens auf der Bühne: Sie trennt den Körper von der Umwelt und bildet gleichzeitig eine Brücke zu den Dingen und den Menschen um uns herum.

Choreographie und Konzeption: Bernard Baumgarten
Bühnen: Bernard Baumgarten
Kostüme: Isabelle Dickes/Bernard Baumgarten
Licht: Jean Brücher
Tänzer: Laurence Katz, Marion Picard, John Andrew Kaiser, Raphael Solei

Uraufführung: 28.05.09, Centre Culturel Régional "opderschmelz", Dudelange (Luxemburg)

Koproduktion: <STRONG>UnitControl a.s.b.l. , TROIS C-L, centre culturel régional dudelange opderschmelz

Mit Unterstützung der Fondation Indépendance und des Fonds Culturel National

Das Gastspiel in Berlin erfolgt mit freundlicher Unterstützung durch das Ministère de la Culture, TROIS C-L, die Theater Federatioun, das Theater an der Parkaue und die Luxemburgische Botschaft in Berlin.

Mehr Infos:
www.unitcontrol.org
www.vimeo.com/20853076

26. Oktober 2011

11.00 – 17.00Uhr

LOGO_Harley_hauteur_strapline

Staatsballet Berlin 

Richard-Wagner-Straße 10, 10585 Berlin

in Zusammenarbeit mit

Eine Veranstaltung unterstützt durch HARLEQUIN, The world dances on Harlequin floors

www.harlequinfloors.com

Brücke Luxemburg-Berlin

Viele „Brücken“ verbindet Berlin mit Luxemburg: Wir sind klein, aber fein und können zahlreiche Brücken vorweisen. Wir sind sehr multikulturell und sprechen zahlreiche Sprachen, John F. Kennedy hat seine Spuren hinterlassen und wir waren besetzt und befreit. Im Workshop finden die Teilnehmer eine eigene gemeinsame Sprache und stellen sie vor.

Ohne Musik wird selten getanzt, weshalb die Musik luxemburgischer und Berliner Künstler die Grundlage des Workshops bildet. In den Räumlichkeiten des Staatsballetts in der Deutschen Oper Berlin wird ein Tag lang mit Jung und Alt trainiert, um abschließend das Gelernte zu präsentieren.

Workshop-Leitung: Kathlyn Pope

Informationen und Anmeldung: Tanz ist KLASSE!

Telefon: 030 34 384-166
contact@tanz-ist-klasse.de

26. Oktober 2011

20.30 Uhr

Weitere Aufführungen am 29. und 30. Oktober im DOCK11 jeweils um 20.30 Uhr

DOCK 11

Kastanienallee 79

10435 Berlin / Prenzlauer Berg

LogoZoo, Jean-Guillaume Weis

Im Frühjahr in Luxemburg hoch gefeiert, überrascht uns der international renommierte Choreograf und ehemalige Pina-Bausch-Tänzer Jean-Guillaume Weis erneut mit einem Meisterwerk des zeitgenössischen Tanzes – und bleibt sich dabei treu.

LogoZoo entwirft eine Welt der Begegnungen und Trennungen und erzählt von den verschiedenen Arten des Abschiednehmens. Menschen, Ideen und Orte werden verlassen, um neue zu finden. Das Stück enthüllt jenen menschlichen „Zoo“, in dem wir tagtäglich zu kämpfen haben. Tanzstück mit sechs Tänzer/innen. 

Choreografie: Jean-Guillaume Weis
Tänzer: Sylvia Camarda, Artemis Stavridi, Léonore Zurflüh, Benjamin Kahn, Samuel Meystre, Jean-Guillaume Weis
Bühnenbild: Trixi Weis
Kostüme: Laurie Lamborelle/Trixi Weis
Dramaturgie: Andreas Wagner
Licht: Zjelko Sestak

Koproduktion: CAPe / Théâtre National du Luxembourg / Dance Theatre 

www.jeanguillaumeweis.com

27. Oktober 2011

10.00 Uhr

Theater an der Parkaue – Junges Staatstheater Berlin

Parkaue 29 in 10367 Berlin

PROJEKT O, Emanuela Iacopini, Rajivan Ayyappan,Yuko Kominami

Drei Tänzer und ein Musiker sind auf der Suche nach dem Mond und entführen die Zuschauer in eine phantastische und verspielte Welt von Farbe, Bewegung, Licht und Klängen. Die Produktion greift den kindlichen Alltag mit all seiner Phantasie auf und entwickelt daraus ein mitreißendes Spiel mit magischen und abstrakten Elementen.

Koproduktion: Cie Vedanza / TRAFFO_CarréRotondes und TROIS C-L

Mehr Infos:
www.traffo.lu
www.wedanza.org
www.youtube.com/user/carrerotondes#p/a/72081DDFD40946C6/0/vdW5MWAlcQw

27. Oktober 2011 

19.30 Uhr

Studio LaborGras

Paul-Lincke-Ufer 44a, 2HH, 10997 Berlin-Kreuzberg

WORK IN PROGRESS

Ergebniss des 5-tägigen Austausches der 3 Künstler mit ihren Gästen.

Das Studio LaborGras fungiert während des Festivals LUXEMBURG ist TANZ als Ort des Austauschs und der Reflexion. Während 5 Tagen bietet es 3 Künstlern aus Berlin und Luxemburg die Möglichkeit, sich über ihre künstlerische Arbeit auszutauschen und sich dadurch auf eine unmittelbare Weise einander anzunähern. Interessierte Gäste aus der lokalen Tanzszene werden eingeladen, an diesem Austausch teilzuhaben. 

Als Abschluss der gemeinsam verbrachten Tage werden die 3 Künstler ihren künstlerischen Austausch in Form eines Work in Progress vorstellen. Anschließend wird jeder von ihnen ein eigenes Stück aus seiner aktuellen Arbeit präsentieren.

Anne-Mareike Hess & Marc Lohr Gianfranco Celestino – Travel Diaries Lena Meierkord in Zusammenarbeit mit Ralf Krause, Sound/Komposition – aerial

www.annemareikehess.com
www.myspace.com/gianfrancocelestino

28. Oktober 2011 

20.00 Uhr

HALLE TANZBÜHNE BERLIN

Eberswalder Straße 10-11, 10437 Berlin

SEUILS

übergang, schwelle
allein - zelle
boden – schatten
auge, sonne – licht
übergänge

Die Zelle als Lebenseinheit, etwas Ganzes im Entstehen. Der Tanz entsteht, die Form nimmt Materie an. Die Ideen stoßen an Grenzen, die Grenzen werden zu neuen Räumen.

Den Schwung nicht verlieren, das Versprechen des Anfangs …

Choreographie und Tanz: Annick Pütz
Musik: Roby Steinmetzer
Licht: Dominique Legland und Marie-Edith Leyssène
Künstlerische Assistenz: Odile Seitz-Walser
Bühnenbild: Caroline Jusseret
Koproduktion: Trois C-L, Dance Palace, Ministère de la Culture

www.danse.lu/?page_id=532&lang=en
vimeo.com/25843252

Lux ist Tanz 1

CONSCIENZA DI TERRORE 1, von und mit Sylvia Camarda

Die Tanzperformance  „Coscienza di Terrore I“ von Sylia Camarda basiert auf Alex Gibneys Film „Taxi to the Dark Side“ und beschäftigt sich mit der Körpersprache von Kriegssoldaten als Ausdruck ihrer Macht und Verletzlichkeit.

www.danse.lu/wp-content/uploads/2010/08/Brochure-Sylvia_Conscienza-II_DE_web.pdf

www.vimeo.com/14507007

Wir danken unseren Partnern in Luxemburg

 

         

GOUV_MC

THEATERFEDERATIOUN_LOGO_klein4C

Oevre Nationale Grande-Duchesse Charlotte1

logo-3CL+baseline

   

 
Wir danken unseren Partnern in Berlin

 

         

Heimathafen

Logo_TAP_rot_neu

ballett logo klein90x60

dock11logotiff

LG-Logo-2009-2

 

HALLElogo_print

 

TIKgelbschwarz_weiß1

     

Logo_4c_U

         

 
Wir danken unserem Sponsoren

 

         

LOGO_Harley_hauteur_strapline

         

Wir danken unseren Medienpartnern

 

         

zitty-Berlin-TS-Logo 2011 rot

BerlinPoche_Logo2011

logo_tanz_klein

     

Wir danken den Sponsoren unseres Gewinnspiels von LUXEMBURG ist TANZ

 

         

GOUV_MCMT

800px-Luxair_neues_Logo_svg

Hotel Simoncini