Recherche avancée

Berlin > Aktuelles aus Politik und Wirtschaft > Staatssekretärin für Wirtschaft Francine Closener bei der... >

Staatssekretärin für Wirtschaft Francine Closener bei der ITB 2018

Donnerstag, 08. März 2018

© MECO

 
Die Staatssekretärin für Wirtschaft Francine Closener besuchte am 7. März 2018 die Internationale Tourismus-Börse (ITB) in Berlin.

Die jährlich stattfindende ITB ist die Hauptveranstaltung in der weltweiten Tourismusbranche: 10.000 Aussteller aus mehr als 180 Ländern auf rund 160.000 m2. Traditionell ist das luxemburgische Wirtschaftsministerium mit einem Stand vertreten, der nicht nur für die Touristendestination Luxemburg werben, sondern auch eine B2B-Plattform für Networking bieten soll.

Die diesjährigen Partner des luxemburgischen Ministeriums für Wirtschaft sind das Luxemburger Tourismusbüro (Luxembourg City Tourist Office), Mondorf Domaine thermal, Luxair Group, Clervaux Rent a City powered by Excellence Hotels, Regiotels, BBI — School for International Hospitality & Tourism Business Luxembourg, Institut européen des itinéraires culturels und City of Luxembourg & Urban Timetravel by Digital Devotion Group. Diese Veranstaltung bietet den Akteuren aus der Tourismusbranche die einmalige Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen oder zu pflegen.

Am Nachmittag fand in Anwesenheit von Staatssekretärin Francine Closener und Botschafter Jean Graff der offizielle Empfang am luxemburgischen Stand statt. Staatssekretärin Closener betonte: „Mit 170.000 Fach- und Privatbesuchern ist die ITB für uns eine einzigartige Möglichkeit, Luxemburg als attraktive Reisedestination zu präsentieren. Dank der verstärkten Professionalisierung des Tourismussektors sind wir in der Lage, ein abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Tourismusangebot zu bieten.“

Pressemitteilung vom Wirtschaftsministerium (Übersetzung: Botschaft von Luxemburg/lr)

 
ZUM THEMA:

Staatssekretärin Francine Closener im Interview mit dem Tageblatt vom 07.03.2018

„Für uns ist es unumgänglich, auf der ITB vertreten zu sein“

 
Tageblatt: Was bringt die Präsenz von Luxemburg auf der Internationalen Tourismus-Börse Berlin?

Francine Closener: Für uns ist es unumgänglich, auf der ITB vertreten zu sein, weil es die weltweit größte Tourismusmesse ist. Jedes Jahr treffen wir uns mit zahlreichen Akteuren aus dem Bereich, vor allem in Sachen B2B.

Tageblatt: Einige Hotels in der Moselregion haben ihre Türen geschlossen. Was wird getan, um weitere Hotels anzulocken?

Francine Closener: Die Hotels machen nur einen Teil des Tourismus in Luxemburg aus. Allerdings sind sie sehr wichtig für uns. Vor allem müssen wir in Zukunft jene Hotels nach Luxemburg locken, die den Ansprüchen der Kunden gerecht werden. Wir wissen aber, dass vor allem das Casino und das Thermalbad in Mondorf ein Touristenmagnet sind.

Tageblatt: Warum wird am Flughafen Findel nicht mehr für die Sehenswürdigkeiten geworben?

Francine Closener: In Zukunft werden wir versuchen, am Flughafen und an Bahnhöfen präsenter zu sein ... Jedoch wird die Werbefläche zum Teil für sehr viel Geld verkauft. Da können wir oft nicht mitziehen.

(Quelle: Tageblatt, 07.03.2018)

Zurück zur Ausgangsseite