Recherche avancée

Berlin > Aktuelles aus Politik und Wirtschaft > Luxemburg auf der Hannover Messe 2018 >

Luxemburg auf der Hannover Messe 2018

Montag, 30. April 2018

Luxemburger Stand auf der Hannover Messe 2018 © Chambre de Commerce Luxembourg

 
Vom 23. bis 27. April 2018 fand die diesjährige Ausgabe der Hannover Messe statt. Auch das Großherzogtum war in diesem Jahr mit einem eigenen Gemeinschaftsstand vertreten, der von der Handelskammer Luxemburg organisiert wurde.

Die Hannover Messe gilt als weltweit größte Leistungsschau der Industrie. Mit 6.500 Ausstellern und rund 200.000 Fachbesuchern aus mehr als 70 Ländern konnte die Messe ihre Erfolgsreise fortsetzen. Innovation, Forschung, Digitalisierung und neue Technologien standen in Hannover im Mittelpunkt. 

 
Acht Unternehmen aus dem Großherzogtum auf der weltgrößten Industriemesse

Insgesamt acht Unternehmen aus Luxemburg waren auf der diesjährigen Messe vertreten, davon fünf am Gemeinschaftsstand in Halle 2, die für ihre innovativen und zukunftsweisenden Aussteller bekannt ist: der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal, Rotarex mit ihrem Wasserkarbonisierungssystem, MDI mit druckluftgetriebenen Fahrzeugen sowie Windeco, Produzent mechanischer Komponenten, und die junge Firma Firis mit elektronischen Lösungen zur Lokalisierung und Sicherung von Arbeitern.

Außerhalb der Halle 2 waren mit der Firma Köhl und ihren Energieverteilungssystemen und VyzVoice, die Datenlösungen für gewerblich genutzte Gebäude anbieten, sowie dem Sensorenspezialisten IEE drei weitere Konzerne aus Luxemburg auf der Hannover Messe vertreten.

 
„Luxemburger Tag“ auf der Hannover Messe

Im Rahmen des „Luxemburger Tages“ am 24. April 2018 unterstrich Jean Graff, Botschafter von Luxemburg in Deutschland, die lange Tradition der Luxemburger Präsenz auf der Hannover Messe. Insgesamt handle es sich um die 70. Teilnahme des Großherzogtums seit 1947. Die Abwesenheit eines Gemeinschaftsstandes im vergangenen Jahr sei eher als Ausnahme zu bewerten, die die Regel bestätige. „Die Hannover Messe ist zukunftsweisend. Daher begrüße ich die Teilnahme einiger Vorzeigeunternehmen der Luxemburger Industrie. Diese kann nur nachhaltig erfolgreich sein, wenn sie weiter auf Innovation setzt”, so Botschafter Graff.

Der luxemburgische Tag ermöglicht internationalen Firmen und Institutionen, sich ausgiebig mit den luxemburgischen Vertretern auszutauschen und neue Netzwerke aufzubauen. Auch der Business Club Luxemburg hat seine Miglieder zu dieser Gelegenheit auf den Gemeinschaftsstand geladen.

 
> Artikel zum Thema: Digitale Trends auf der Hannovermesse, Lëtzebuerger Journal, 22.04.2018

Zurück zur Ausgangsseite