Recherche avancée

Berlin > Aktuelles aus Politik und Wirtschaft > François Bausch auf der "transport logistic" Messe in Mü... >

François Bausch auf der "transport logistic" Messe in München

Mittwoch, 10. Mai 2017

Der Minister für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur François Bausch besuchte am 9. Mai 2017 die  transport logistic Messe in München. Auf dieser Messe sind während 4 Tagen, mit über 2.000 Ausstellern aus über 120 Ländern und etwa 55.000 Gästen, ein Großteil der Akteure im Transport- und Logistiksektor vertreten.

Bei diesem Besuch hatte Minister Bausch die Möglichkeit in der Ausstellungshalle „Air Cargo Europe“ Logistikakteure des luxemburgischen Lufttransportsektors kennenzulernen. Herr Bausch hatte unter anderem ein Treffen mit Vertretern der Fluggesellschaft Emirates.

In der Ausstellungshalle „Logistic Services“ konnten der Minister und seine Delegation auf Akteure aus Bereichen wie Bahn-, Straßen- und Hafenlogistik treffen, darunter auch CFLcargo und CFLmultinational.

Bei den verschiedenen Gesprächen und Vorstellungen konnte François Bausch sich ein Bild über die Lage der unterschiedlichen Marktsegmente machen, und auf das Entwicklungspotenzial der Transport- und Logistikaktivitäten in Luxemburg aufmerksam machen.

Herr Bausch hat außerdem an der Unterzeichnungszeremonie eines „Memorandum of Understanding“, eine strategische Partnerschaft zwischen Emirates SkyCargo und Cargolux, teilgenommen. Eine solche Partnerschaft zwischen einem Linientransporteur und einem Frachttransporteur stellt eine Weltpremiere im Bereich des Luftfrachttransportes dar.

Diese Einigung erlaubt vor allem eine enge Zusammenarbeit in Sachen Komplementarität der Flotten, Routen und Handhabung beider Gesellschaften.

„Ich bin sehr erfreut über diese Kooperation, die es der Cargolux erlauben wird, ihre Aktivitäten zu diversifizieren und zu entwickeln. Sie fügt sich so perfekt in die Absicht luxemburgischer Transport- und Logistikdienstleister ein, sich mit Unterstützung der Regierung auf verschiedene Produkte zu spezialisieren.“

Mitgeteilt vom Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infratrukturen

Zurück zur Ausgangsseite