Recherche avancée

Berlin > Adresse und Öffnungszeiten der Botschaft >

Adresse und Öffnungszeiten der Botschaft

Botschaft des Großherzogtums Luxemburg
Klingelhöferstraße 7
D-10785 Berlin

Tel. 0049 30 263 957 0
Fax  0049 30 263 957 27
berlin.amb@mae.etat.lu

Die Bürozeiten der Botschaft sind: Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr
Die Öffnungszeiten der Konsularabteilung sind: Montag bis Freitag 9.30 bis 11.30 Uhr

Organigramm der Botschaft

 
∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙

 
Besuch der Botschaft des Großherzogtums Luxemburg

Die Botschaft bietet Besuchergruppen (ab 15 Teilnehmern) an, die Botschaft zu besuchen und Näheres über die Aufgaben und Arbeitsweise der Botschaft zu erfahren. Bitte wenden Sie sich für Terminvereinbarungen mindestens 14 Tage im Voraus per E-Mail an die Botschaft: berlin.amb@mae.etat.lu

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙

 
So erreichen Sie uns mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Bus 100 (Haltestelle Nordische Botschaften oder Lützowplatz)
Bus 106 (Haltestelle Nordische Botschaften oder Lützowplatz)
Bus 187 (Haltestelle Nordische Botschaften oder Lützowplatz)
Bus 200 (Haltestelle Nordische Botschaften)
Bus M29 (Haltestelle Lützowplatz)

Nächste U-Bahnstationen: Wittenbergplatz, Nollendorfplatz

Stadtplanausschnitt

 
∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙

 

facebook_petit

Botschaft von Luxemburg

Fan werden unter: www.facebook.com/LuxemburginBerlin

 
∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙  ∙
 

biblio-151-658

Text und Bilder: © Groth Gruppe

Erläuterungen zum Bau des Architekten Sayed Mohammed Oreyzi aus Köln:

Das Bürohaus nimmt in seiner Grundform den Grundstückszuschnitt als Blockstruktur auf. Bis auf einen halbkreisförmigen, nach Süden ausgerichteten Innenhof im Erdgeschoss wurde die gesamte Fläche überbaut. Dabei stellte die perspektivisch verzerrte Geometrie des Grundstücks besondere Anforderungen an die Grundrissplanung. Der Architekt schuf deshalb ein Ensemble von Formen, die sich der vorgegebenen Grundrissgeometrie anpassen und spannungsreiche Zwischenräume erzeugen.

Der in seiner äußeren Form sehr puristisch gehaltene Bau korrespondiert perfekt mit den Nachbargebäuden. Das Haus mit einer großflächigen Glasfassade zur Klingelhöferstraße steht auf einem steinernen, mit römischem Travertin verkleideten Sockelgeschoss. Die glatte Oberfläche der Fassade unterstreicht die minimalistische Gestalt und verleiht dem Gebäude eine zurückhaltende Eleganz.

Harmonie versus Spannung ist die Leitidee des Entwurfs. Das Haus, so das architektonische Konzept, soll sich wie eine Skulptur zeigen, eine auf Harmonie aufgebaute, stereometrische Form, die an die Moderne anknüpft und gleichzeitig ein spannungsreiches Spiel von Schwere und Leichtigkeit, Glas und Stein, Licht und Schatten bietet.